TuS Essen-West 1881
 

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE  

TuS Essen-West 1881

 

Neueste 5 Einträge

  • Verdiente Niederlage bei Jägerhaus Linde
  • Niederlage und Sieg nach Derbyrausch
  • Derbysieg für die Erste
  • Später Ausgleich kostet erneut Punkte
  • Erste mit Remis JWD

2018-03-13

Alles reine Kopfsache

Wenn man zum abgeschlagenen Letzten der Tabelle fährt und selber einigermaßen gut dasteht, dann kann es durchaus passieren, dass man sich im Vorfeld des Spiels ausmalt, wie schön einfach es wird und wieviel Tore man erzielen kann. Meistens kommt es dann anders und die Partie wird ein zähes Ringen, in der man sich am Ende noch Gedanken machen muss überhaupt einen Punkt mitzunehmen.

So geschehen beim Spiel der Ersten gegen Grün-Weiss Wuppertal. Am Ende stand ein denkbar knapper 1:0 Sieg zu Buche, der am Ende zwar verdient aber auch hart erkämpft war. In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel völlig im Griff. Es gab gute Torchancen aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor und der insgesamt überforderte Schiedsrichter pfiff auch zwei astreine Buden von uns zurück.

Als dann auch die Chancen in Hälfte zwei verpufften machte sich leichte Nervosität bei den 81ern breit. Wir bestimmten zwar die Partie, aber die Gastgeber steckten nicht auf, konterten immer gefährlich und machten insgesamt nicht den Eindruck eines Teams das bisher nur einen Punkt gesammelt hat.

In der 72. Minuten erlöste Sven Wienecke vorerst alle Essener Zuschauer. Wir bekamen einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen, den er schlitzohrig in die Torwartecke versenkte.  Danach versuchten wir die Entscheidung zu erzielen, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen. Und so mussten wir noch die ultimative Schrecksekunde überstehen. Der, mit allen Wassern gewaschene, Ex-Profi. Jean Louis Tavarez wurde im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Der Schütze setzte den Strafstoß an den Pfosten und versenkte den Nachschuss höchst persönlich. Dies ist eine Regelwidrigkeit und wurde nach kurzem Zögern vom Schiedsrichter auch erkannt.  Danach brannte nicht mehr viel an, obwohl wir wieder mehrere Chancen liegen ließen endgültig den Deckel auf die Partie zu machen.

Somit wurden die zwei Pflichtaufgaben, gegen die Kellerkinder, gelöst und nächsten Sonntag geht es weiter mit dem Vergleich gegen den Spitzenreiter. Anstoß ist um 15:15 Uhr an der Keplerstrasse, gegen TVD Velbert.

MarSar - 16:11 @ Spielberichte

 

 

 

 

 

 


 

67842