TuS Essen-West 1881
 

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE  

TuS Essen-West 1881

 

Neueste 5 Einträge

  • Niederlage und Sieg nach Derbyrausch
  • Derbysieg für die Erste
  • Später Ausgleich kostet erneut Punkte
  • Erste mit Remis JWD
  • Alles reine Kopfsache

2017-12-04

Siegreicher Hinrundenabschluss, Santiago Minos Gonzalez mit Viererpack

Am letzten Hinrundenspieltag ging es gegen den Tabellenletzten Helene II. Damit war auch sofort die Marschroute klar, die drei Punkte sollten mit an die Keplerstraße und so für einen versöhnlichen Jahresausklang sorgen. 
 
Mit entspannter Personallage ging die Zwote das Spiel offensiv an und versuchte den Gegner direkt zu Fehlern zu zwingen. Zwar fand das Spiel hauptsächlich in der Hälfte der Gastgeber statt, aber zwingend wurde es zu selten, auch mit kleineren Umstellungen auf den Positionen war das Spiel unter dem Strich zu umständlich. Auf der anderen Seite rettete Dustin Wystrach seine Mannschaft vor einem Rückstand, als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte.
 
In der Halbzeit musste zweimal verletzungsbedingt gewechselt werden, Dustin Wystrach und Henry Baltes blieben in der Kabine, Jan Ritter und Tim Perrey bildeten die neue Flügelzange, während Timo Wystrach ins Tor wechselte. Weiterhin mahnte das Trainerteam an, Ruhe zu bewahren und die Geschwindigkeit zu erhöhen.
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte dann die Elf von der Keplerstraße auch den Druck, die Heimmannschaft kam gar nicht mehr zwingend nach vorne. Diverse Abschlüsse waren die Folge und zu diesem Zeitpunkt der erlösende Führungstreffer nur noch eine Frage der Zeit. Fast jeder durfte sich in dieser Phase am Torabschluss versuchen. Wurde der erste Versuch von Santiago Minos Gonzalez noch wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen läutete er wenig später mit dem Führungstreffer seinen Festtag ein. Tim Perrey hatte klug quer gelegt und Santiago Minos Gonzalez schlug eiskalt zu. Drei Minuten später durfte er erneut jubeln, diesmal war sein Arbeitsaufwand minimal, Max Alex hatte mit einem starken Lauf über die Außenbahn die Abwehr, inklusive Torwart, düpiert und legte perfekt vor. 
Jetzt war mehr Leben im Spiel, gerade die Gäste wollten was für ihr Torverhältnis tun, vergaßen jedoch kurzzeitig die Defensive, so dass ziemlich schnell der Anschlusstreffer fiel. Zu weit aufgerückt war in dieser Situation die linke Defensivseite, Timo Wystrach war ohne Chance. Wieder wenige Minuten später verhinderte er aber sogar den Ausgleich, er konnte den Ball noch um den Pfosten lenken. Danach fingen sich die Gäste wieder, Santiago Minos Gonzalez behielt vor dem Tor die Nerven und erzielte seinen dritten Treffer. Abermals wunderbar freigespielt von Tim Perrey, der den Ball in die Schnittstelle spielte. Das 4:1 an diesem Tag durfte dann Jan Ritter erzielen, wieder war Tim Perrey der Vorlagengeber, der sich in dieser Situation auch nicht durch eine Regelwidrigkeit stoppen ließ. Mit dem Schlusspfiff erzielte Santiago Minos Gonzalez gar noch das 5:1, diesmal ohne große Gegenwehr.
 
Auf Grund der zweiten Halbzeit ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, der für das gute Gefühl mit vier ungeschlagenen Spielen in die Winterpause zu gehen, sorgt. Für die Rückrunde kann es nur das Ziel sein, das Potenzial wieder häufiger abzurufen und an die begonnen Serie anzuknüpfen.
 
Für einen Teil des Trainerteams war dieses Spiel leider das letzte an der Seitenlinie, deshalb auch auf diesem Wege “Danke Möhre!”. 
 
Unseren Anhängern und Unterstützern, sofern man sich nicht mehr sieht, eine besinnliche Weihnachtszeit und einen friedlichen Übergang ins nächste Jahr.
 
Mit sportlichem Gruß
Lars Diefenthal

MarSar - 21:26 @ Spielberichte

 

 

 

 

 

 


 

66903