TuS Essen-West 1881
 

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE  

TuS Essen-West 1881

 

Neueste 5 Einträge

  • I. Alte Herren Tour
  • Auswärtssieg bei Kaiserwetter
  • Rehabilitation der Ersten für Niederlage in der Vorwoche
  • Verdiente Niederlage bei Jägerhaus Linde
  • Niederlage und Sieg nach Derbyrausch

2018-04-25

Verdiente Niederlage bei Jägerhaus Linde

Zunächst mal bitte ich um Entschuldigung, dass der Bericht so spät erscheint. Aber manchmal passiert das halt. Ich habe mich zudem sehr schwergetan einen Bericht zu diesem Auswärtsspiel zu verfassen, da es wirklich nicht gut war. Es war wohl wieder so ein Kapitel nach dem Motto: Spiel gegen einen Abstiegskandidaten, nur ein Mann beim Gegner auf der Bank: das machen wir im Schongang.

Aber für den Gegner geht es um den Klassenerhalt und für uns eben um nichts Konkretes mehr. So gab Jägerhaus-Linde von Beginn an Gas, im Rahmen ihrer Möglichkeiten und die 81er spielten nur auf Halbgas. Das kann auch gegen eine limitierte Mannschaft nicht reichen und so musste Marco Glenz schon in Halbzeit eins mehrere Male parieren, um einen Rückstand zu vermeiden. Nach ca. 35 Spielminuten zog dann ein Gewitter auf und der Schiedsrichter unterbrach die Partie.

Für uns war es die Möglichkeit sich neu zu orientieren und vielleicht mit mehr Elan weiter zuspielen. Die Gastgeber hätten zu diesem Zeitpunkt wohl lieber ganz aufgehört, aufgrund ihrer Personalsituation, zumindest machte es so den Eindruck. Nach der Unterbrechung zeichnete sich aber das alte Bild ab. Wir spielten umständlich und pomadig und Jägerhaus kämpfte. Mit 0:0 ging es in die 5 Minuten Pause, da wir ja vorher schon 30 Minuten ausgesetzt hatten.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen wir nicht besser in die Partie. Jägerhaus hatte nun Chancen im Minutentakt, die aber alle von Glenzi zunichte gemacht wurden.  Schließlich fand der Ball doch den Weg ins 81er Tor, was Spielertrainer Wienecke veranlasste sich einzuwechseln. Und nur wenige Minuten später rechtfertigte er diesen Wechsel mit einem Tor. Er stieg höher zum Kopfball als der herauseilende Torwart und bugsierte die Kugel ins Netz.
Jetzt wurde es turbulent. Erst schossen die Gastgeber einen Ball an die Latte. Dann hatten wir die große Chance zum Siegtreffer aber Mahmud Harb zielte zu genau und traf auch nur die Latte. Und in der Nachspielzeit konterten die Gastgeber gut und erzielten ihrerseits den Siegtreffer.

Alles in allem verdient, aufgrund unserer schlechten Spielweise und des guten Kampfes von Jägerhaus Linde.
Nun stehen noch fünf Spiele bis zum Saisonende an und es bleibt zu hoffen, dass die Erste nicht weiter im spar Modus auftritt, sondern die Partien seriös zu Ende spielt.

Sonntag ist um 15:15 Uhr der SV Wermelskirchen zu Gast an der Keplerstrasse.

MarSar - 15:46 @ Spielberichte

 

 

 

 

 

 


 

83803